Warning: Declaration of wp_option::render($field_html, $colspan = false) should be compatible with base_wp_option::render() in /homepages/27/d367778176/htdocs/app367844234/wp-content/themes/chocotheme/lib/theme-options/option-fields.php on line 159

Warning: Declaration of wp_option_text::render() should be compatible with wp_option::render($field_html, $colspan = false) in /homepages/27/d367778176/htdocs/app367844234/wp-content/themes/chocotheme/lib/theme-options/option-fields.php on line 174

Warning: Declaration of wp_option_textarea::render() should be compatible with wp_option::render($field_html, $colspan = false) in /homepages/27/d367778176/htdocs/app367844234/wp-content/themes/chocotheme/lib/theme-options/option-fields.php on line 207

Warning: Declaration of wp_option_choose_category::render() should be compatible with wp_option::render($field_html, $colspan = false) in /homepages/27/d367778176/htdocs/app367844234/wp-content/themes/chocotheme/lib/theme-options/option-fields.php on line 247

Warning: Declaration of wp_option_choose_page::render() should be compatible with wp_option::render($field_html, $colspan = false) in /homepages/27/d367778176/htdocs/app367844234/wp-content/themes/chocotheme/lib/theme-options/option-fields.php on line 259

Warning: Declaration of wp_option_select::render() should be compatible with wp_option::render($field_html, $colspan = false) in /homepages/27/d367778176/htdocs/app367844234/wp-content/themes/chocotheme/lib/theme-options/option-fields.php on line 279

Warning: Declaration of wp_option_file::render() should be compatible with wp_option::render($field_html, $colspan = false) in /homepages/27/d367778176/htdocs/app367844234/wp-content/themes/chocotheme/lib/theme-options/option-fields.php on line 357

Warning: Declaration of wp_option_separator::render() should be compatible with wp_option::render($field_html, $colspan = false) in /homepages/27/d367778176/htdocs/app367844234/wp-content/themes/chocotheme/lib/theme-options/option-fields.php on line 433

Warning: Declaration of wp_option_choose_color_scheme::render() should be compatible with wp_option::render($field_html, $colspan = false) in /homepages/27/d367778176/htdocs/app367844234/wp-content/themes/chocotheme/lib/theme-options/choose-color-scheme.php on line 63
Testbericht « Meine Schweizer Schokolade (TIPP)
RSS
 

Posts Tagged ‘Testbericht’

Tipp: Individuelle Schokolade

22 Okt
Heute habe ich eine Seite gefunden, wo man sich seine eigene Schokolade erstellen kann. Diese verwendet zwar keine schweizer Schokolade, dafĂŒr aber super leckere belgische Schokolade. Der Anbieter kommt aus Deutschland und macht sehr leckere individuelle Schokolade. Hier kommt ihr zum Anbieter: www.chocri.de

Ab 30 Euro bekommt man seine individuelle Schokolade auch kostenfrei nach Hause geschickt. Die Schokolade schmeckt sehr lecker. Ich kann das wirklich sehr empfehlen 🙂

Nun viel Spaß beim kreieren Eurer individuellen Schokolade aus ĂŒber 10 Milliarden Möglichkeiten.

 
Kommentare deaktiviert fĂŒr Tipp: Individuelle Schokolade

Posted in Testbericht

 

Individuelle Schweizer Schokolade

16 Jun

Im Internet habe ich einen neuen Dienst kennen gelernt, wo man sich seine eigene schweizer Schokolade zusammenstellen kann. Man wĂ€hlt dort zuerst aus den Grundschokoladen und danach aus ĂŒber 80 Zutaten seine Lieblingsschokolade. Gestet habe ich diesen Service in der letzten Woche. Den Testbericht könnt ihr unter Testberichte nachlesen.
Nach dem Schreiben des Berichts ist mir aufgefallen, dass es noch mehrere solcher Anbieter individueller Schokoladen gibt. Einige davon aus der Schweiz. Ich werde mich in den nĂ€chsten Wochen weiter daran machen auch die anderen Seite die so Ă€hnlich wie „Meine Schweizer Schokolade“ sind zu testen. Mir geht es darum Euch viele Informationen rund um Schokolade, deren Herstellung und GeschenkanlĂ€sse zu geben.

 
Kommentare deaktiviert fĂŒr Individuelle Schweizer Schokolade

Posted in Meine Schweizer Schokolade, Testbericht

 

Test: Meine Schweizer Schokolade

04 Jun

Heute komme ich nun endlich dazu diesen neuen Dienst aus der Schweiz zu testen. Hier kann ich mir meine Schweizer Schokolade zusammenstellen. Ich werde im Folgenden detailiert ĂŒber meine Erfahrungen berichten:

Wie komme ich auf die Seite?

Ich habe diese Seite durch einen Bericht oder Werbung im Fernsehen kennen gelernt. Ich bin dann sofort auf www.meine schweizer-schokolade.de gegangen um zu sehen ob man sich dort tatsÀchlich seine ganz eigene Schokolade zusammen stellen konnte. Es handelt sich bei dem Anbieter auch um eine Schweizer Schokoladenfirma, was ich schon mal sehr gut fand.

Wie wirkt die Seite?

Die Seite ist einem Schokoladenbrauch gehalten und man kann gleich auf der Startseite Bilder von den Schokoladen sehen. Ich will ja noch nicht zu viel erzĂ€hlen, aber die Schokoladen sehen auf jeden Fall nicht gewöhnlich aus. Nachdem ich dann auf Schokolade kreieren gegangen bin hatte ich die Wahl aus mehreren Grundsorten – Vollmilch, Zartbitter und weißer Schokolade. Danach kann dann aus mehreren Kategorien (FrĂŒchte, NĂŒsse, Extras, Dekore etc.) Zutaten seiner Wahl auswĂ€hlen.

Die Preise

Der Schokoladengrundpreis ist schon relativ teuer bemessen. Mit knapp 2,50 Euro pro 100g ist es auf jeden Fall kein SchnĂ€ppchen. Dazu kommen dann noch die Zutatenpreise. Diese bewegen sich zwischen 0,20 bis knapp 2,00 Euro. Das finde ich dann schon ganz schön viel. Bei meiner Schokolade (weiße Schokolade mit gebrannten Mandeln, Gold und HaselnĂŒssen) bin ich so schon auf knapp 6 Euro fĂŒr eine 100g Tafeln gekommen. Naja im Gegensatz zu einer Standard Lindt-Tafel ist es aber auch individuell und wird extra fĂŒr mich in Handarbeit hergestellt. Das war mir der Preis dann auch wert. Ich habe dann auch noch eine zweite „meine schweizer Schokolade“ bestellt (Vollmilch Schokolade mit Erdbeeren). Diese hat nur knapp 5 Euro gekostet. Der Versand lag im normalen Bereich bei ca. 4 Euro.

Die Schokolade

Die weiße Schokolade war sehr cremig und ist direkt auf der Zunge geschmolzen. So muss eine Schokolade sein. Die gebrannten Mandeln haben mich jetzt nicht wirklich ĂŒberzeugt. Sie schmeckten einfach nicht so gut, wie auf dem Weihnachtsmarkt und wirkten schon ein wenig Ă€lter. Bei den HaselnĂŒssen war Ă€hnliches zu beobachten. Hier schmeckten 3 der insgesamt 7(!) NĂŒsse ein wenig ranzig. Das Gold war dafĂŒr aber der Hit. Es sah toll aus und war sein Geld auf jeden Fall wert. Vorallem als Geschenk ist das eine tolle Sache. Man hat es zwar nicht geschmeckt, aber darum geht es ja auch nicht immer 🙂

Note: 2-

Die Vollmilch Schokolade zerging nicht so gut auf der Zunge wie die weiße Schokolade. Die Schokolade schmeckte eher ein bisschen wie Weihnachtsmarktschokolade. Wenn ihr was ich meine… DafĂŒr holten es die Erdbeeren aber wieder raus. Die schmeckten wirklich frisch. Wahrscheinlich haben die gerade eine frische Lieferung bekommen. Der Geschmack hat mich hier insgesamt nicht sehr ĂŒberzeugt.

Note: 3-

Das Fazit:

FĂŒr den teuren Preis hĂ€tte ich gerade beim Punkt Geschmack mehr erwartet. Mir ist zwar klar, dass handgemacht auch teuer ist, aber die QualitĂ€t der Zutaten muss auch stimmen und das war hier nicht der Fall.  Daher wĂŒrde ich beim nĂ€chsten mal mir einen anderen Anbieter suchen, der nicht „Meine Schweizer Schokolade“ heißt.

 
Kommentare deaktiviert fĂŒr Test: Meine Schweizer Schokolade

Posted in Meine Schweizer Schokolade, Testbericht